RSS | FAQ | Sitemap | Deutsch

South African Embassy, Berlin
Tiergartenstr. 18, 10785 Berlin
Tel.: +49-30-22073-0
Fax: +49-30-22073-190

Tourism, Topnews

09. March 2017

PM: ITB 2017 - Südafrikas ehrgeizige Ziele und neue Strategie

Berlin, 08. März 2017. Für South African Tourism startet das Jahr mit der Bekanntgabe eines ambitionierten globalen Marketingplans. Die neue „Five in Five“ – Strategie soll die Anzahl der Touristen nach Südafrika innerhalb der nächsten fünf Jahre um fünf Millionen Urlauber steigern. So will das Fremdenverkehrsamt zwischen 2017 und 2021 weitere vier Millionen internationale Besucher und eine Million Einheimische für einen Urlaub im Land am Kap gewinnen.

Um diese ehrgeizigen Ziele von 15 Millionen Besuchern bis 2021 zu erreichen, müssten die Einreisen pro Jahr um durchschnittlich 10% steigen. Doch die Zeichen stehen gut, Südafrika liegt im Trend: 2016 besuchten 10.044.163 Millionen Menschen die Regenbogennation, zwischen Januar und Dezember 2016 bedeutete dies einen Anstieg von 12,8%, der deutsche Markt zeigte im gleichen Zeitraum einen Anstieg von 21,5% bzw. 311.832 Besuchern insgesamt – Rekordbesucherzahlen aus Deutschland.  

Um Marktinvestitionen zu optimieren, hat South African Tourism weltweit 29 Märkte identifiziert, die durch ihre Reisefreudigkeit das stärkste Potential für Urlaubs- und Geschäfts¬reisende aufweisen. Der deutsche Markt zeigt dabei ein besonders großes Wachstumspotential. Ganz oben auf der Liste finden sich außerdem Großbritannien, Frankreich und die Niederlande im europäischen Raum sowie die USA, Asien und Australasien.

Hintergrund der „Five in Five“ – Strategie ist die Zielsetzung, den Anteil des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt weiter zu steigern. Dieser liegt aktuell bei 9,4%. Laut Sisa Ntshona, CEO South African Tourism, eine Zahl, die durchaus Platz nach oben hat: „Ich bin überzeugt, dass der Tourismus in ein paar Jahren den doppelten Anteil am südafrikanischen BIP einnehmen kann. Er ist einer der ausschlaggebenden Faktoren für die südafrikanische Wirtschaft. Unser Land besitzt eine Einzigartigkeit, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Darin liegt ein unvergleichliches Potential. Integratives Wachstum und Transformation, die die Mehrheit der Bevölkerung einschließen und neue Arbeitsplätze schafft, sind daher unbedingt notwendig.“
Nach Angaben der UNWTO wird das jährliche Wachstum im Tourismus zwischen 2010 und 2030 bei 3,3% liegen. Südafrikas Durchschnitt lag in den letzten Jahren bei 3%. Ntshona glaubt, dass Südafrika dies knacken, wenn nicht sogar übertreffen kann.

Kurzfristig konzentriert sich die “Five in Five” - Strategie auf die Stärkung der Partnerschaften zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor zur Förderung der lokalen Tourismusbranche. Weitere Maßnahmen folgen oder werden bereits umgesetzt:  

Informationsaustausch: South African Tourisms CEO Sisa Ntshona und weitere Führungskräfte des Fremdenverkehrsamtes arbeiten seit Ende 2016 eng mit dem südafrikanischen Fachpressemedium Tourism Update zusammen. Teil der Partnerschaft ist die regelmäßige Kommunikation mit dem Trade durch Webinare, deren Inhalte sich um gemeinsame Ziele der Zusammenarbeit, den Wachstum der Branche und Lösungshilfen für Problemstellungen im Tourismus drehen.
    
Training: Das Förderprogramm des National Department of Tourism, TIP – Tourism Incentive Program, soll die Entwicklung und das Wachstum von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU bzw. Engl.: SMMEs) ankurbeln. Mit Hilfe von TIP in Partnerschaft mit dem nationalen Entwicklungsplan (NDP) identifiziert South African Tourism kleine und mittlere Unternehmen in der Tourismusbranche und bietet ihnen Marktzugang in Form von Kostenübernahme für die Teilnahme an großen Trade Shows sowie South African Tourisms eigene Plattformen – Meetings Africa and Tourism INDABA – an. Diese Unternehmen erhalten hier die Chance, mit Käufern aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten und ihre Produkte und Services vorzustellen. Das Deutschland-Büro von South African Tourism reist jedes Jahr mit 18 deutschen Hosted-Buyern auf die INDABA in Durban. 

Marketing-Unterstützung: Ende 2016 hat South African Tourism eine neue globale Kampagne gestartet: South Africa – WOW in every moment. In diesem Zusammenhang wird eine Vielzahl an Marketing-Materialien erstellt, auf die die Reisebranche zurückgreifen kann. In Deutschland kooperiert South African Tourism außerdem mit dem Trade, unter anderem zur Durchführung regelmäßiger Roadshows, auf denen das Fremdenverkehrbüro mit den Reisebüro-Mitarbeitern in Kontakt tritt und sie schult, um Südafrika besser verkaufen zu können. South African Tourisms Marketing-Materialien, Bilder und Videos, Marktforschungsergebnisse und Analysen werden der Branche ab April 2017 außerdem frei zugänglich sein.

Erstellt von KPRN network GmbH im Auftrag von South African Tourism Deutschland
Weitere deutschsprachige Informationen zu Südafrika sind erhältlich unter:
www.dein-suedafrika.de sowie der kostenfreien Service-Nummer 0800 118 9 118.

Hintergrundinformation:
SOUTH AFRICAN TOURISM ist als Organisation verantwortlich für die internationale Vermarktung Südafrikas als präferierte Urlaubsdestination. Geleitet wird South African Tourism von Chief Executive Officer Herrn Sisa Ntshona.
Social Media: (#wowSüdafrika)
Facebook: suedafrikaerleben
Twitter: dein_sa
Instagram: suedafrika_erleben
Google Plus: +Dein-suedafrikaDe
Youtube: deinsuedafrika
Presseinformationen zu Südafrika:
Pressetexte, Bilder, Video- und Audiomaterial unter www.dein-suedafrika.de/presseportal

Foto Credit: www.dein-suedafrika.de

Archive

    Select a category:

  • Embassy
  • Vacancies
  • Consular
  • FIFA World Cup 2010
  • FIFA WM 2010 Fan Infos
  • Economy
  • Politics
  • NEPAD
  • African Union
  • SADC
  • Bilateral Relations
  • Tourism
  • Did You Know?
  • Highlights
  • South Africa
  • South Africa in Germany
  • Press Review
  • Press
  • Topnews
  • Themba
  • Newsletter
  • Boyzie
  • Rampolokeng
  • UN Security Council
  • 20 Years of Democracy in South Africa
 
© Copyright by SA Embassy 2019 | Imprint | Contact | Deutsch